Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Working Today | September 21, 2017

Scroll to top

Top

Wie Pizza nach Überstunden noch schmeckt

Wie Pizza nach Überstunden noch schmeckt

Musst du mal wieder Überstunden schieben? Dann kommt sicherlich eine leckere Pizza auf den Schreibtisch. Die Pizza schmeckt nicht nur fantastisch und ist super praktisch für kreative Überstunden, sondern es bleiben auch immer einige Stücke übrig. Wenn es ganz spät wird, werden die Pizzareste zum besten Mitternachtssnack überhaupt und sonst gibt’s am nächsten Tag ein leckeres Mittagessen oder in einigen Fällen sogar ein Pizza-Frühstück.

Da läuft einem das Wasser im Mund zusammen. Aber aufgepasst, die Reste der Überstunden-Pizza könnten noch viel leckerer sein. Denn wer isst seine Pizza schon gerne durchweicht…

Pizza-Überreste auf ein höheres Level bringen

Meistens wird die übriggebliebene Pizza direkt in der Kartonschachtel in den Kühlschrank geschmissen. Klar, so geht es am schnellsten. Man will ja schließlich endlich raus aus dem Büro… Aber wenn du nur eine Minute investierst, kannst du die Pizzastücke so aufbewahren, damit diese auch am nächsten Tag wie frisch aus dem Pizzaofen schmecken.

Es geht ganz einfach. Staple die Pizzastücke auf und platziere ein Papiertuch zwischen jedem Stück. Wickle danach eine Frischhaltefolie, um den Pizzastapel. Ein Ziploc-Beutel erfüllt den selben Zweck. Dank diesem Trick bleibt die Pizza frisch und schmeckt sowohl aufgewärmt als auch kalt fantastisch.

Vergiss die Mikrowelle

Falls du deine Überreste-Pizza gerne warm isst, dann solltest du diese auf keinen Fall mit einem Mikrowellenherd ruinieren. In der Mikrowelle wird die Pizza total pappig.

Zum Glück verfügen heutzutage die meisten Büros über eine gute Küche. Lege also die von der Überstunden-Pizza übriggebliebenen Pizzastücke, ohne Öl oder Bratbutter, in eine große Bratpfanne auf mittlerer Hitze. Nach 4 bis 5 Minuten ist die Pizzakruste knusprig gebraten.

Das Käse-Geheimnis

Damit der Käse perfekt schmilzt, empfiehlt es sich während der letzten Minute eine Aluminiumfolie in Deckelform zu falten und in der Pfanne über die Pizzastücke zu legen. Somit staut sich die Hitze unter der Folie und zwar ganz ohne Feuchtigkeit aufkommen zu lassen.

Ein Deckel würde die Pfanne komplett verschließen und diese mit Wasserdampf – dem Feind jeder knusprigen Pizza – füllen.

Alles was du benötigst, um die Reste deiner Überstunden-Pizza am nächsten Tag knusprig und mit perfekt geschmolzenem Käse zu genießen, sind also eine Bratpfanne und Aluminiumfolie. Nicht nur im Beruf sollte Perfektion angestrebt werden 😉

Guten Appetit!